Rfid Blocker in der Bauchtasche

Auf Amazon ansehen

Moderne Dokumente sind oft mit Funk Chips (RFID) ausgerüstet um gelesen zu werden. Das macht Dieben die Arbeit einfach. Denn mit geeigneten Geräten können so ihre Daten oder sogar Geld gestohlen werden. Da nützt die modischste Bauchtasche kaufen nichts.

Eine Bauchtasche mit RFID-Schutz kaufen bietet hier Abhilfe, sie schirmt ihre Dokumente wie Kreditkarten, Reisepass usw. zuverlässig von ungewollten Leseversuchen ab.

Was bedeutet RFID?

RFID kommt aus dem Englischen und bedeutet Radio-Frequency-Identification. Das heißt soviel wie Identifikation auf Basis elektromagnetischer Wellen.

Genutzt wird es, um Objekte zu lokalisieren und identifizieren. Doch auch für das bargeldlose Zahlen kann das System genutzt werden. Auch wenn die Beträge, die hier abgebucht werden können normalerweise beschränkt sind, schützt das nicht vor virtuellem Diebstahl.

Daher sollte vor dem Bauchtasche kaufen schon überlegt werden, wie diese später eingesetzt wird. Möchte man vor allem Wertsachen und Chipkarten darin transportieren, macht der Schutz Sinn.

Wird die Tasche nur beim Jogging als Jogging-Bauchtasche genutzt, kann man gegebenenfalls sogar auf den Schutz verzichten und ein paar Euro sparen.

Wie funktioniert der Schutz?

Normalerweise findet man bei Taschen mit Schutzfunktion eine Oberflächenbehandlung des Stoffes, welcher den Schutz ermöglicht. Hierbei muss man wissen, dass der Schutz je nach Qualität der Behandlung variieren kann. Im Zweifel fragen sie einfach direkt beim Hersteller der Gürteltasche nach der Prozentzahl des Schutzes.

Wir pflegt man eine Bauchtasche mit RFID Schutz?

Die Tasche mit RFID Blocker oder Schutz ist wie jede andere zu pflegen. Man sollte aufpassen, falls der Schutz sichtbar auf der Innenseite aufgetragen ist, dass man diesen nicht abreibt. Hier habe ich ein paar Pflegehinweise zusammengetragen, die man auf eigene Gefahr anwenden kann.

 

Teile diesen Beitrag